Lenkungsgruppe gibt grünes Licht für Maßnahmen

/Lenkungsgruppe gibt grünes Licht für Maßnahmen

Lenkungsgruppe gibt grünes Licht für Maßnahmen

Am 19. Dezember 2016 traf sich die Lenkungsgruppe des Innenstadt-Managements Krumbach. Auf der Tagesordnung standen die kommenden Maßnahmen. Das Team der CIMA hatte einen breiten Katalog erstellt, der sich aus der Basisanalyse vom Sommer 2016 und den Expertengesprächen im November 2016 ergab.

Kurzfristige Maßnahmen

Um bei den zahlreichen Maßnahmen einen Fokus zu setzen, gewichteten die Lenkungsgruppen-Mitglieder die jeweiligen Themen mit Klebepunkten.

Das Innenstadt-Management wird dem Anwachsen der Leerstände Einhalt gebieten. Die Kommunikation wird in erster Linie Maßnahmen wie „Nette Toilette„, Wochenmarkt und dem Thema Gesundheit beinhalten. Außerdem soll die Servicequalität des Einzelhandels verbessert und die Neugestaltung Karl-Mantel-Straße kommunikativ begleitet werden.

Mittelfristige und langfristige Schwerpunkte

Mittelfristig sind die Parksituation und der kontinuierliche Abbau der Leerstandssituation ein großes Thema.

Langfristig soll Märkte und Veranstaltungen den Platz vor dem Wasserschloss ansprechend und passend nutzen. Da der Umbau der Karl-Mantel-Straße 2018 beginnt, stehen diese Punkte mit ausreichend Vorlauf auf der Tagesordnung.

Aufgaben für die Zukunft

Einige Maßnahmen, die in den Gesprächen genannt wurden, werden aktuell nicht als Aufgabe der CIMA gesehen. Sie wurden im Themenspeicher gesammelt.

Nächster Termin

Das nächste Treffen der Lenkungsgruppe findet am 14. März 2017 statt. Die Mitglieder erhalten die Einladung frühzeitig.

Protokoll

2016-12-19 LG 3 Krumbach – Protokoll (4,1 MB) zur Lenkungsgruppensitzung vom 19. Dezember 2016

2017-02-17T14:51:50+00:00 20.12.2016|Lenkungsgruppe|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar